Flensburger Kellerbier

Flensburger KellerbierFlensburger Kellerbier ist ein helles, unfiltriertes, hefetrübes Bier aus der Flensburger Brauerei. Kellerbiere kommen hauptsächlich aus Süddeutschland und sind eine naturtrübe, unfiltrierte Bierspezialität. Ein gewisser Hefeanteil im Bier gibt dem Kellerbier den typischen, frischen und vollen Geschmack. Kellerbiere gibt es in heller und dunklen Farbvariante. Die Biersorte Kellerbier ist nicht so fest definiert wie zum Beispiel ein Pilsener. In den letzten Jahren bieten immer mehr Brauereien Kellerbiere in ihrem Biersortiment an.

Die norddeutsche Brauerei, in Flensburg in Schleswig Holstein, ist vor allem für ihr Flensburger Pilsener in der Bügelverschlussflasche bekannt. Doch braut die norddeutsche Brauerei heute viele verschiedene Biersorten. Es gibt ein typisches Helles aber auch ein Dunkles Bier. Bockbier darf natürlich ebenso nicht im Sortiment fehlen. Selbst ein Weizenbier hat die Flensburger Brauerei inzwischen im Angebot, wahrscheinlich das am nördlichsten gebraute Weizenbier Deutschlands.

Typisch für die Flensburger Brauerei ist die Bügelverschlussflasche. Früher war sie die typische Bierflasche, wurde aber von den Flaschen mit dem Kronkorken verdrängt. Die Flensburger Brauerei erlangte aber gerade wegen der Bügelverschlussflasche einige zusätzliche Bekannheit auch ausserhalb Norddeutschland. Die Flasche mit dem „Plop“ war und ist legendär, obwohl gerade heutzutage schon wieder mehrere Brauereien die Bügelverschlussflaschen als Gefäß für ihre Biere entdeckt haben.

Das Flensburger Kellerbier ist kräftiges, goldgelbes Bier. Da es unfiltriert ist, kommt es etwas trübe daher. Der Schaum ist nicht so feinporig wie beim Pilsener und auch nicht ganz so lange haltbar. Der Geruch vom Flensburger Kellerbier ist angenehm Malzig mit wenig Hopfennoten.

Im Geschmack ist das Kellerbier ebefalls sehr malzig mit einer gewissen Herbe. Es ist mehr die Bittere vom Hopfen als das blumige Hopfenaroma zu schmecken. Irgendwie schmecke ich noch leichte Caramell Noten in dem ungefilterten Bier der Felnsburger Brauerei. Im Abgang bkleibt der Malzkörper ein wenig bestehn und die Bittere macht sich bemerkbar.

Das Flensburger Kellerbier hat einen Alkoholgehalt von 4,8 % vol. mit dem es leicht unter dem typischen Pilsener Alkoholgehalt liegt.

Die Biere der Flensburger Brauerei schmecken alle recht gut, hauen mich aber nicht unbedingt vom Hocker. So ist das auch mit dem Kellerbier der Norddeutschen Brauerei. Es schmeckt, aber irgendwetwas fehlt mir um das Bier als etwas Besonderes einzustufen. Ich werde das Flensburger Kellerbier sicherlich wiedereinmal testen. Biergeschmack verändert sich ja auch über die Zeit.

Aus der Flesnburger Brauerei kommt auch der Flensburger Frühlingsbock und das Jubiläumsbier das Flensburger Edles Helles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.