Göttinger Edles Premium Pils

Göttinger Edles Premium PilsGöttinger Edles Premium Pils ist ein Pilsener so steht es auf der Steinie-Flasche. Nicht nur, sondern ein Edles Premium Pils, wenn ich dem Etikett glauben schenken darf. Nun gut, irgendwie sind ja heutzutage fast alle Pilsener, auch Premium, Edel und natürlich auch feinherb hopfig. Von daher eigentlich nichts Neues. Hier sollten die Marketing-Leutchen endlich wieder neue Ideen und Ausdrücke erfinden. So kann man die Biere ja kaum unterscheiden, jedenfalls von ihren Eigenschaften her.

Bis 1999 wurden im Göttinger Brauhaus die beiden Biersorten Göttinger Pils und Göttinger Edelpils hergestellt. Sie wurden im alten Brauhaus in Göttingen dort seit 1889 gebraut. Seit 1988 hat die Einbecker Brauhaus AG die Göttinger Brauerei übernommen und hat die Aktienmehrheit an der alten Brauerei im Süden Niedersachsens. Die Produktionstätte der Göttinger Brauhaus AG wurde später geschlossen und anderen Nutzungen überlassen.  2007 wurde das Gebäude der alten Göttinger Brauerei abgerissen.

Seit November 2010 wird nun das neue Göttinger, was nur noch Göttinger heißt, hergestellt. Es ist für den regionalen Markt in Göttingen und rund um Göttingen vorgesehen und wird von der Einbecker Brauhaus AG vermarktet. Ein Bier für die Region.

Das untergärige Bier ist ein sehr helles, blondes Pilsener. Fast zuwenig Farbe für mein Empfinden. Der Schaum ist sehr fein und bildet einen hübschen Abschluss auf dem Bier. Die Kohlensäure perlt eifrig im Glas und vermittelt eine angenehme Frische. Das Göttinger hat wenig Malzgeruch, dafür riecht man die Bittere vom Hopfen. Geschmacklich ist das Göttinger frisch und herb, aber ist es wirklich Edel? Die Bittere stammt vom Hopfen.Die Kohlensäure und der etwas metallische Malzgeschmack sind recht erfrischend. Für ein Pils ist der Körper des Göttinger ganz ok.

Insgesamt würde mir ein stärkeres Hopfenaroma etwas besser gefallen. Damit meine ich nicht die Bittere. Zumal ein Pilsener nicht nur Bitter sein soll, sondern auch ein gewisses Hopfenaroma aufweisen sollte. Das Hopfenaroma ist allerdings bei den wenigsten Pilsener sehr ausgeprägt. Hopfenaroma läßt sich nur mit teureren Produkionsbedingungen und besseren Zutaten im Bier binden. Im Abgang hat das Göttinger Pilsener dann noch ein wenig Malz zu bieten die von einer fast aufdringlichen Bittere in Schach gehalten wird.

Das Göttinger hat einen typischen Gehalt von 4,9 vol. % Alkohol. Die meisten Pilsener Bier haben einen Alkoholgehalt von um die 5%.

Für ein regionales Bier aus der Mitte Deutschlands schmeckt das Göttinger ganz anständig. Es fehlt mir ein bisschen das Hopfenaroma, den nur die Bittere des grünen Goldes des Brauers macht die Sache noch nicht rund. Das Problem besteht allerdings bei vielen, speziell norddeutschen  Pilsenern. Hopfenaroma ist was Feines, wahrscheinlich schreckt es aber den wirtschaftlich brauenden Biersuder ab. In der Nähe von Göttingen ist das Bier mal schön zu trinken, ich würde es aber nicht unbedingt vermissen.

Weitere Biere auf Bierperlen entdecken: Diese Biere konnten mich alle sehr überzeugen. Meine erste Wahl, für einen gemütlichen Bier Abend.

Ein Gedanke zu „Göttinger Edles Premium Pils

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.