Schlagwort-Archive: Kellerbier

Flensburger Kellerbier

Flensburger KellerbierFlensburger Kellerbier ist ein helles, unfiltriertes, hefetrübes Bier aus der Flensburger Brauerei. Kellerbiere kommen hauptsächlich aus Süddeutschland und sind eine naturtrübe, unfiltrierte Bierspezialität. Ein gewisser Hefeanteil im Bier gibt dem Kellerbier den typischen, frischen und vollen Geschmack. Kellerbiere gibt es in heller und dunklen Farbvariante. Die Biersorte Kellerbier ist nicht so fest definiert wie zum Beispiel ein Pilsener. In den letzten Jahren bieten immer mehr Brauereien Kellerbiere in ihrem Biersortiment an.

Die norddeutsche Brauerei, in Flensburg in Schleswig Holstein, ist vor allem für ihr Flensburger Pilsener in der Bügelverschlussflasche bekannt. Doch braut die norddeutsche Brauerei heute viele verschiedene Biersorten. Es gibt ein typisches Helles aber auch ein Dunkles Bier. Bockbier darf natürlich ebenso nicht im Sortiment fehlen. Selbst ein Weizenbier hat die Flensburger Brauerei inzwischen im Angebot, wahrscheinlich das am nördlichsten gebraute Weizenbier Deutschlands. Weiterlesen

Landskron Kellerbier

Landskron KellerbierLandskron Kellerbier von der Brauerei Landskron aus Görlitz ist ein Kellerbier oder auch Zwickl. Die Brauerei Landskron hat ihren Namen nach dem Berg die „Landeskrone“ in der Nähe der Stadt Görlitz. Die Brauerei besteht aus einem sehr alten Industriegebäuden, den ältesten noch aktiven in Deutschland. Die Brauerei in der ostsächsischen Stadt Görlitz existiert seit dem Jahr 1869. 1972 wurde die Landskron Brauerei verstaatlicht, Brauerei Landskron war also ein Volkseigener Betrieb (VEB). Nach der Wende wird in der Landskron Brauerei in Görlitz wieder nach dem Deutschen Reinheitsgebot gebraut. Zu Zeiten der DDR war das natürlich nicht so.

Das Landskron Kellerbier ist ein Zwickl

Das Landskron Kellerbier ist ein naturbelassenes Bier nach Art eines Zwickl. Ein trübes Bier mit vielen Hefebestandteilen. Es wird nicht gefiltert und so bleiben alle wichtigen Bestandteile im Bier. Das macht das Landskron Kellerbier besonders bekömmlich. Der Geschmack ist dadurch noch viel voller und kräftig. Auch bleibt der typische Hefegeschmack erhalten. Das ist meiner Meinung nach sehr wichtig bei einem Kellerbier oder Zwickl. Das ergibt die besondere Geschmackskomposition.

Unfiltriert, lecker aber wenig Charakter

Das Bier sieht im Glas sehr lecker aus. Rötlich goldgelb mit einer cremig weißen Schaumkrone. Der Geruch gibt wenig her, leicht malzig mit Grundtönen von der Hopfenbittere. Im Geschmack ist das Bier sehr caramell-malzig. Ein wenig Bittere vom Hopfen macht sich breit. Es schlummert ein ganz wenig Butter im Aroma. Ist das eine spezielle Art der Vergärung, oder liegt es an einer zu kurzen Gärzeit. Ein Butteraroma kennt man sonst nur von den Bieren aus der Tschechei. Bei diesen Bieren gehört der Buttertouch dazu. Das Landskron Kellerbier schmeckt ganz rund auch die Kohlensäure passt, dennoch trifft es nicht voll und ganz meinen Geschmack.

Das Landskron Kellerbier hat einen Alkoholgehalt von 5,2 vol. % bei einer Stammwürze von 12 %. Für ein helles unfiltriertes Kellerbier ist das ein guter Wert.

Landskron Kellerbier ein hefetrübes Kellerbier

Das Landskron Kellerbier ist ein vernünftiges hefetrübes Bier. Der ganz leichte Buttergeschmack ist mir nicht ganz so recht. Insgesamt gibt es sicherlich interessantere Kellerbiere oder Zwickl, am Ende ist das aber auch immer Geschmacksache.