Rittmayer Hallerndorfer Hefeweißbier

Hallerndorfer Hefe WeizenHallerndorfer Hefeweißbier ist ein klassisches helles Weizenbier mit Hefe, also naturtrüb. Das Hallerndorfer Hefeweißbier wird von der Brauerei Rittmayer in Hallerndorf in Franken, nördlich von Nürnberg, gebraut.  Die Geschichte der Brauerei Rittmayer geht bis auf das Jahr 1422 zurück. Sie ist damit wahrschienlich die älteste Brauerei im Forchheimer Land. Der kleine mittelständische Betrieb bietet mittlerweile 15 Biersorten an. Auch die typischen Saisonbiere werden hier gebraut. Die Brauerei verwendet zur Hopfung ihrer Biere den guten Tettnanger Aromahopfen. Seit dem Frühjahr 2012 ist die Brauerei an ihrem neuen Standort am Ortsrand von Hallerndorf mit neuer Technik in Betrieb gegangen. Viel Wert legt die Brauerei auch auf die Schonung der Umwelt und eine effiziente Energieausnutzung.

Das Hallerndorfer Hefeweißbier ist ein recht helles, stroh gelbes Weizenbier. Es hat einen schönen festen und üppigen Schaum im Weizenbierglas. Die gute Kohlensäure lässt das Weizenbier appetitlich aufschäumen.Der Geruch des Hallerndorfer Hefeweißbier ist leicht bananig, mit Anteil von Pfirsich und Obst. Etwas Getreide und Hefe lässt sich ebenfalls mit der Nase erschnuppern. Im Geschmack ist es sehr würzig, fruchtig mit Bananenanteilen und gutem Hefegeschmack. Die Kohlensäure bietet eine herrliche Erfrischung. Ein wenig Getreide und Grasnoten bilden die Umrahmung des süßlichen Geschmacks. Im Abgang bleibt Malz, Getreide und Fruchtnoten übrig, mit etwas Hopfenherbe gerundet.

Das Hallerndorfer Hefeweißbier hat einen für Weizenbiere typischen Alkoholgehalt von 5,0 % vol. Die Brauerei Rittmayer gibt für das helle Hefeweißbier eine Stamwürze von typischen 12° Plato an.

Das Rittmayer Hallerndorfer Hefeweißbier ist ein helles Weizenbier mit frischem Geschmack. Ein bisschen fehlen mir bei diesem Bier die Ecken und Kanten, das Besondere. Es schmeckt sehr bekömmlich, hat aber nichts wirklich spezielles. Es schmeckt einfach. Ich werde es sicherlich nochmal probieren, besonders interessieren mich aber mal die anderen Biere aus dem Biersortiment von Rittmayer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.