Schlagwort-Archive: Pilsener

Detmolder Pilsener

Detmolder PilsenerDetmolder Pilsener aus der Brauerei Strate in Detmold. So gut wie jede Brauerei in Deutschland hat natürlich auch ein Pilsener im Bierangebot. Das Detmolder Pilsener ist ein typischer Vertreter, der verbreitesten Biersorte Deutschlands, dem Pilsener, oder Pils, wie es in der Kurzform heißt. Pilsener, manche Brauereien nennen es auch Pilsner, ist ein frisches, herbes und sehr bekömmliches Bier. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum es zumindest in Norddeutschland und Mitteldeutschland so beliebt ist und sich schnell zum Marktführer etablieren konnte. Ein Pilsener ist einfach das Bier.

Die Detmolder Brauerei Strate liegt in Detmold im Osten Nordrhein-Westfalens. Drei Damen der Familie Strate leiten erfolgreich die Privatbrauerei und wollen sie zur schönsten Brauerei Deutschland machen. Die Brauerei Strate ist in einem schönem, denkmalgeschützen Bau untergebracht, der schon fast an ein Schlossanlage erinnert. Die Brauerei Strate exzistiert seit 1863 und wird heute in der fünften Generation der Famile geführt. Die Privatbrauerei Strate hat ein umfangreiches Biersortiment im Angebot. Dazu zählen auch Bierspezialitäten, wie das Chardonnay Hopfen und das Detmolder Royal. Auch ein Bierbrannt hat die Detmolder Brauerei im Verkauf. Es gibt natürlich auch die modernen Biermischgetränke von der Brauerei Strate. Weiterlesen

Göttinger Edles Premium Pils

Göttinger Edles Premium PilsGöttinger Edles Premium Pils ist ein Pilsener so steht es auf der Steinie-Flasche. Nicht nur, sondern ein Edles Premium Pils, wenn ich dem Etikett glauben schenken darf. Nun gut, irgendwie sind ja heutzutage fast alle Pilsener, auch Premium, Edel und natürlich auch feinherb hopfig. Von daher eigentlich nichts Neues. Hier sollten die Marketing-Leutchen endlich wieder neue Ideen und Ausdrücke erfinden. So kann man die Biere ja kaum unterscheiden, jedenfalls von ihren Eigenschaften her.

Bis 1999 wurden im Göttinger Brauhaus die beiden Biersorten Göttinger Pils und Göttinger Edelpils hergestellt. Sie wurden im alten Brauhaus in Göttingen dort seit 1889 gebraut. Seit 1988 hat die Einbecker Brauhaus AG die Göttinger Brauerei übernommen und hat die Aktienmehrheit an der alten Brauerei im Süden Niedersachsens. Die Produktionstätte der Göttinger Brauhaus AG wurde später geschlossen und anderen Nutzungen überlassen.  2007 wurde das Gebäude der alten Göttinger Brauerei abgerissen. Weiterlesen

Jacobinus Bierspezialität Classic

Jacobinus ClassicJacobinus Bierspezialität Classic ist ein Bier nach Pilsener Brauart. Laut dem Etikett ist es sogar eine Bierspezialität, was immer das bedeutet. Na immerhin, es ist kein hopfig-frisches, fein-würziges, edelherbes Premium Pilsener mit königlichen oder adligen Anleihen. Auf dem Etikett des Jacobinus Classic steht: „Mit Liebe und Sorgfalt gebraut, nach allen Regeln der Braukunst“. Na das will ich doch hoffen und eigentlich sollte davon ausgegangen werden. Leider sind diese, oder ähnliche Sprüche auf vielen Bieretiketten zu lesen. Nicht bei vielen Bieren stimmen diese Versprechungen. Die wenigsten Pilsener Biere haben heutzutage wirklich das Premium im Namen verdient. Es fehlt fast allen, an wirklichen, echtem Hopfenaroma.

Die Brauerei, die das Jacobinus herstellt, ist in Eschwege in Hessen ansässig und ist seit 1839 im Familienbesitz. Die Brauerei wird von der 5. Generation der Familie Andreas betrieben. Der Name Jacobinus soll an die ursprüngliche Nutzung des alten Brauerei Gebäudes erinnern. Es war vorher ein Augustiner-Kloster in Eschwege. Die Familien-Brauerei hat nicht nur die Marke Jacobinus, es gibt auch ein Eschweger Klosterbier in ihrem Biersortiment. Die Eschweger Brauerei feierte 1989 ihr 150 jähriges Jubiläum.

Die Jacobinus Bierspezialität Classic nach Pilsener Brauart macht im Glas einen typischen Pilsener Eindruck, einzig die Schaumkrone fällt für ein Pilsener etwas schnell zusammen. Dafür wirkt der Schaum recht cremig. Das Pils scheint im Glas golden, kräftig gelb, vielleicht ein wenig dunkel für die Biersorte. Optisch ist es damit eher in der Richtung eines Exportbieres angesiedelt. Weiterlesen

Bergbräu Pils – leckeres Pilsener aus dem Solling

Bergbräu PilsDas Bergbräu Pils der Privatbrauerei Haffner in Uslar ist ein klassisches, wunderbar gehopftes Bier nach der untergärigen Pilsener Brauart. Die Privatbrauerei Haffner in Uslar ist ein Unternehmen mit langer Tradition. Die Brauerei, die seit 1868 in Uslar besteht und von Friedrich Wilhelm Haffner gegründet wurde, hat mittlerweile ein gutes Biersortiment aufgebaut.

Schon 1873 musste die Brauerei Bergbräu erweitert und vergrößert werden, nachdem das damals sehr begehrte Braunbier der Brauerei ein große Nachfrage in der Bevölkerung fand.

Bergbräu ist ein Familienunternehmen und steht mit ihrem Motto: „Frisches Bier aus Uslar“ für Heimat und Tradition, zu gleich aber auch modernen Unternehmensgeist, was sich am modernen Bier Sortiment von der Uslarer Bergbräu deutlich zeigt. Es gibt viele moderne Biermixgetränke die heutzutage in jedem Sortiment einer Brauerei zu finden sind. Weiterlesen

Meierhof Ottberger Pils – Ein leckeres Bio Pilsener

meierhhof-ottberger-pilsDas Ottberger Pils trägt seinem Namen nach dem Ort wo die Meierhof Brauerei ansässig ist. Die kleine Brauerei Meierhof, die Wirte Brauerei wie sie sich nennt, liegt in Höxter Ottbergen in Nordrhein-Westfalen. Meierhof braut hauptsächlich mit Bio Zutaten.

Das Ottberger Pils ist die Pilsener Interpretation der Meierhof Wirte Brauerei in Ottbergen. Es entspricht dem untergärigen, hellem und hopfigen Bier der Pilsener Brauart. Es wird ganz nach dem Bio Bier Konzept gebraut.

Die Meierhof Brauerei hat ein Genossenschafts-Konzept: Viele Gastronome, Hotels und Restaurants sind Partner der Meierhof Wirte Brauerei. Sie sind dadurch nicht von der Brauindustrie und den üblichen Zulieferern abhängig. Weiterlesen

Bayern Bräu Pilsener – ein Supermarkt Pilsener mit Geschmack

Bayern Bräu PilsenerBayern Bräu Pilsener ist ein Supermarkt Bier aus Nürnberg. Bayern Bräu ist keine eigene Brauerei sondern ein Ableger der Tucher Brauerei Nürnberg. Das Bayern Bräu Pilsener ist in viele Getränkemärkten auch in Norddeutschland vorhanden und zählt zu den preiswerten Bieren.

Im Glas macht das Bayern Bräu Pilsener erstmal einen guten Eindruck. Das Supermarkt Pilsener hat ein recht feste Schaumkrone die ein leuchtend gelbes Bier überdacht. Die Kohlensäure prickelt munter drauf los. Der Geruch des Bayern Bräu Pils ist malzig mit einer ganz leichten Hopfennase. Ein Pilsener Bier dürfte ruhig ein bisschen mehr nach Hopfen duften, aber es ist ja keine norddeutsches Pils, die sind eh meist herber und hopfiger als ihre süddeutschen Verwandten. Das Bayern Bräu Pilsener ist ein sehr malziges Bier speziell für den Pilsener Biertyp. Es ist malzig, süffig und hat einen langen Abgang, hier fehlt mir aber etwas der Pilsener typische herbe Nachtrunk. Weiterlesen

Flensburger Edles Helles – 125 Jahre Jubiläums Sechser Träger mit Glas

Flensburger Edles HellesFlensburger Edles Helles gibt es zum 125 jährigen Jubiläum der Flensburger Brauerei. Es wird in einer speziellen Verpackung angeboten. 5 Bügelverschluss Flaschen mit dem Flensburger Edlen Hellen und ein passendes Jubiläums-Glas wurden zusammen verkauft. Der Leitspruch der Flensburger Brauerei „friesisch herb“ gilt schon über viele Jahre hinweg als Leitspruch der norddeutschen Bierbrauerei in Flensburg. Nach Angaben der Flensburger Brauerei wird das Bier nach einem Rezept aus dem Jahre 1955 eingebraut. Das Flensburger Helle wird mit Malz aus Küstengerste gebraut. Das Brauwasser kommt aus einer Gletscherquelle der Brauerei. Das Flensburger Edles Helles kommt natürlich auch in der für die Flensburger Brauerei typischen Bügelverschlussflasche. Die Plop Flaschen haben das Flensburger Bier ja vor etlichen Jahren bekannt gemacht. Ein guter Marketingzug nachdem die meisten Brauereien ja auf Flaschen mit Kronkorkenverschluss umgestiegen sind.

Das Flensburger Edles Helles – Ein feines Pilsener

Im Glas macht das Flensburger Edle Helle eine typische Pilsener Figur. Es duftet angenehm leicht malzig mit einer dezent, herben Hopfennote. Typisch nordisch, oder wie die Flensburger Brauerei es ausdrückt friesisch herb. Das Geschmackserlebnis erinnert mich stark an das normale Flensburger Pilsener. Vielleicht ist es einer Spur kräftiger vom Geschmack her. Typisch ist aber der Flensburger Hefe Geschmack, hierdran kann man sehr gut die Herkunft des Bieres erkennen. Als Pilsener ist das Edle Helle sehr gut dem Typ entsprechend. Etwas gewagter könnte solch ein Jubiläumsbier aber schon sein. Es heißt zwar Helles, ich denke aber vom Biertyp her ist es dann doch einwandfrei ein Pilsener Bier.

Etwas stärker als die meisten Pils

flensburger-edles-helles-125-jahre-jubilaeumspaketDas Flensburger Edles Helles hat einen Alkoholgehalt von 5,4 % vol. Es liegt damit eher an der oberen Grenze dessen, was ein Pilsener an Alkohol haben sollte. Es ist recht stark eingebraut.

Das Flensburger Edles Helles ist ein gut trinkbares Bier vorm norddeutschen Typ. Mir hat es gut geschmeckt, unbedingt mehr brauche ich vom Edlen Hellen nicht.

Glossner Hopfengarten Edel Pils

glossner-hopfengartenDas Glossner Hopfengarten Edel Pils ist ein wunderbar hopfiges Pilsener. Die Brauerei Franz Xaver Glossner ist eine kleine Brauerei in Neumarkt in der Oberpfalz in der Nähe von Nürnberg. Die kleine Brauerei existiert seit 1574 und besteht seit 14 Generationen. Die Franz Xaver Glossner Brauerei hat ein recht großes Biersortiment. Es gibt laut der Brauerei 11 Bio Biere und 15 Biersorten ohne Bio Klassifizierung. In Berlin bekommt man die Glossner Bio Biere verstärkt bei Bio Supermärkten. Das gesamte Sortiment der Brauerei Franz Xaver Glossner konnte ich zumindest in Berlin noch nicht auftun.

Das Glossner Hopfengarten Edel Pils ist wirklich ein edles Pils, obwohl ich von diesen Marketing-Namensgebungen nicht sonderlich viel halte. Der Hopfen kommt aus ökologischen Anbau genauso wie die Malzschüttung die zum Bier brauen verwendet wird.

Doch welchen Eindruck hinterläßt das Bio Edel Pils? Öffnet man die Bügelverschlussflasche, so kann man sofort das blumige Hopfenaroma riechen. So sollte es für ein Bier mit dem Namen Hopfengarten aber auch sein. Tatsächlich erinnert der Geruch des Bieres an den Geruch den man in der Nähe der Hopfenpflanzen riechen kann. Besonders gut in der Hallertauer Gegend erlebbar. Dieser wunderbare Geruch von Hopfen ist leider bei Pilsenern wirklich sehr selten. Speziell die norddeutschen Pilsener Varianten sind zwar hopfig Bitter aber es fehlt dieser herrliche Duft.

Das Glossner Hopfengarten Edel Pils ist vom optischen Eindruck sehr hell. Die Schaumkrone ist nich sonderlich bombastisch, für meinen Geschmack geht sie aber in Ordnung. Ich persönlich mag eh den übertriebenen Schaumbelag auf dem Bier nicht sonderlich. Geschmacklich zeigt sich das Hopfengarten Edel Pils auch sehr hopfenbetont. Der Malzkörper ist recht leicht ausgelegt. Im Abgang kommt dann nocheinmal das wunderbare Hopfenaroma zur Geltung. Ein gute bittere begleitet den Ausklang.

Das Glossner Hopfengarten Edel Pils konnte mich überzeugen. Ein ganz klein wenig mehr Malzkörper würden mir gefallen, aber das super Hopfenaroma und der frische Hopfengeruch sind einfach eine Schmeichelei für die Geruchssinne und Geschmackssinne. Super gebraut hier zeichnet sich die lange Brautradition und Entwicklung aus.

Das Glossner Hopfengarten Edel Pils hat einen Alkoholgehalt von 4,8 % vol. Typisch Pilsener würde ich sagen.

Astra Urtyp

astra-urtypAstra Urtyp, ein einfaches Bier aber herb und frisch wie der Norden. Gebraut wird es in der Astra Brauerei in Hamburg. Die Brauerei in Norddeutschland hat wohl mit die kreativste Werbeabteilung. Derbe Plakate und leicht mehrdeutige Sprüche zählen zum Programm von Astra. Man versucht zu provozieren. Die meisten Plakate und Sprüche sind wirklich gelungen. Sie schaffen es, dass man sich Astra als Biermarke gerne einprägt. Auch die für diese Verkostung im Supermarkt entdeckte „Herrenhandtasche“ mit sechs Flaschen Astra Urtyp war auffällig genug, so dass sie mein Interesse geweckt hat. Sechs mal 0,33 Liter in einer auffälligen Verpackung, da schaut man doch hin. Auch auf der Bierverbreitungskarte macht Astra Land gut. Schön gefallen mir die 0,33l Steinie-Flaschen die man ja heutzutage sonst nicht mehr so oft sieht.

Das Astra Urtyp ist ein Bier nach Pilsener Art und die traditionelle Biersorte der Astra Brauerei. Es ist ein helles Bier mit passendem Schaum. Es ist eher goldgelb und auch ein bisschen dunkler als einige andere Pilsener von anderen Brauereien. Das Astra Urtyp ist vom Geruch her eher herb. Es macht sich eine gewisse Würzigkeit breit, doch weniger malzig als bei anderen Pilsenern. Der Hopfenduft ist eher in die bittere Abteilung angesiedelt. Anders als bei den süddeutschen Bieren fehlt hier etwas das Hopfenaroma.

herrenhandtasche mit sechs Astra UrtypDer Geschmack vom Astra Urtyp ist sauber. Es gibt wenig Malzsüße und im Gegenpol dazu spürt man die typisch nordische Bittere und Herbheit. Astra Urtyp ist sicherlich ein Bier vom nordischen Stil.

Das Astra Urtyp hat den Pilsener typischen Alkoholgehalt von 4,9%.

Das Astra Urtyp ist ein gutes Feierabend Bier. Es ist sicherlich kein Spezialitäten-Bier aber es hat irgendwas im Geschmack was gefällt. Ich werde es sicherlich gerne wieder trinken.

Interessant ist auch von der gleichen Brauerei das Astra Arschkalt das allerdings etwas stärker eingebraut wird und daher auch einen höheren Alkoholgehalt hat. Es ist auch nur im Winter erhältlich.

 

Einbecker Gold

Einbecker GoldEinbecker Gold ist wohl das trendigste Bier der Einbecker Brauhaus AG. Keine Ahnung welche Brauerei damit angefangen hat: Ein Gold Bier gibt es mittlerweile von vielen Brauereien, es ist meiner Meinung nach so eine ähnliche „Seuche“ wie die ganzen „Premium“ Biere oder „Premium Pilsener“. Interessant ist, das ein „Gold“ Bier immer in einer durchsichtigen, farblosen Flasche daher kommen muss. Das gehört zum guten Ton eines Gold Bieres, ähnlich wie ein „Premium“ Ber immer mit Alufolie um den Flaschenhals daher kommen muss. Becks Gold und auch Oettinger Gold, nun ja ich finde Bier muss/sollte nicht trendig sein, aber die Brauereien haben natürlich Absatzprobleme und so kämpft man mit allen Mitteln auch wenn es für den normalen Biertrinker eher lächerlich und unglaubwürdig rüberkommt. Ob die Einbecker Brauhaus AG nun solch ein Bier anbieten muss? Für mich nicht. Aber einige Verbraucher wollen das sicherlich. Es gibt ja auch viele Menschen die immer noch ein Warsteiner Bier für das Maß aller Dinge, auf dem Biersektor, halten.
Die Gold Biere sollen demnach wohl spritzige, sportliche Biere mit Niveau darstellen. Für den modernen konsumenten mit Anspruch der eben nicht jedes normale Pilsener trinken mag.

Doch nun zum eigentlichen Kandidaten von der Einbecker Brauerei dem Einbecker Gold. In der Tat schmeckt das hell-gelbe Trendbier dann auch sehr spritzig mit einem Hauch Zitrone im Geschmack. Im Glas schäumt es gar prächtig und die Schaumkrone wirkt üppig. Die Kohlensäure prickelt stark motiviert nach oben. Das Bier hat im Geruch einen leichten Malzduft. Der Hopfen sticht nicht hervor. das Bier soll wahrscheinlich nicht allzu sehr an die alten 80er hopfig-herb-feinwürzig Biere erinnern. Das Einbecker Gold ist aber sehr ausgewogen vom Körper, das Malz kommt hier wirklich sehr gut ausgewogen daher. Es ist ein Bier welches nicht aufdringlich ist und einfach schmeckt. Dadurch ist es sicherlich ein angenehmes, leichtes Sommerbier. Leider hat es dadruch aber gar nicht so sehr den Charatker den sonst die Einbecker Biere so haben.

Das Einbecker Gold hat weniger Charme als die anderen Biere der Traditionsbrauerei aus Einbeck. Es ist wie der Name und auch die Aufmachung der Bierflasche eher ein trendiges Bier. Ich hoffe das die Brauerei damit die richtigen Kosnumenten ansprechen kann. Ich persönlich ziehe dem Einbekcer Gold ein Brauherren Pils oder auch das normale Einbecker Pils vor. Wobei ich nicht sagen nmöchte, dass mir das Einbecker Gold nicht schmeckt.

Das Einbecker Gold hat einen Alkoholgehalt 4,9%. Es liegt danit im Trend der normalen hellen und Pilsener Biere. Für den warmen Sommer genau richtig. Zum einem angenehmen, sommerlichen Grillfest ist das EInbecker Gold sicherlich ein guter Begleiter, es zischt sich so weg.

Fürstlich Drehna Selection Premium Pilsener

Fürstlich Drehna Selection Premium Pils. Der Name beinhaltet ja fast ein wenig zuviele Superlative. Selection und Premium, beim Bier brauen denken sich die Marketing Verantwortlichen gerne solche Titel aus. Ob das nun sein muss, oder wie ich finde, inzwischen eher peinlich wirkt; nun ja muss der Leser selbst entscheiden. Die Schlossbrauerei Fürstlich Drehna liegt im südlichen Brandenburg und bietet recht unterschiedliche Biersorten in ihrem umfangreichen Biersortiment an. So konnten sie meine Neugierde wecken. Im Getränkehandel im südlichen Berlin zählt die Fürstlich Drehna zu den eher seltenen Biermarken. Doch wie es der Zufall will, hatte ich vor einiger Zeit das Malz und das Pils von Fürstlich Drehna im Supermarkt meines Vertauens entdeckt. Dadurch konnte ich mich nun von der Kunst des Bier brauen von der Brauerei Fürstlich Drehna überzeugen.

Das Selection Premium Pilsener aus dem Programm der Fürstlich Drehnaer Schlossbraurei rausgesucht. Das Selection Premium Pilsener ist ein relativ typisches Pilsener. In Deutschland zählt ja Pilsener zu den Biersorten die jede Brauerei im Pflichtprogramm hat. Zumindest bei den Zumindest bei den Nord- und Mitteldeutschen Biermarken gehört ein Pils dazu.

Der Geurch vom Premium Pils ist wie bei vielen heutigen „Premium“ Pilsener: Eigentlich ein bisschen zu wenig hopfig. Der Schaum ist typisch Pils also recht gut haltbar und feinporig. Der Geschmack des Premium Pilsener ist recht malzig. Ein wenig hopfiger könnte das Pilsener schon sein. Mir würde ein hopfige Note noch etwas besser gefallen. Etwas mehr Hopfenbittere und auch das Hopfenaroma könnte hier beim Bier brauen nicht schaden. Als Fernseh- und Feierabendbier finde ich das Fürstlich Drehna Selection Premium Pilsener trotz des kantigen Names doch sehr geeignet. Pilsener zählt zu den meistgetrunkensten Biersorten in Deutschland und dieses ist ein typischer Vertreter.

Der Stammwürze Gehalt beträgt 11,5-11,9 %. das fertige Bier hat nach dem Bier brauen einen Alkoholgehalt von 5 vol. % Alkohol.

Einbecker Brauherren Pils – Perfektes Bier brauen

Das Einbecker Brauherren Pils ist das Original laut der Einbecker Brauhaus AG. Die Bierstadt und Fachwerkstadt Einbeck hat eine lange Tradition beim Bier brauen. Der Name Einbeck findet sich auch heute noch im Biertyp Bockbier wieder. Im Mittelalter wurde in Einbeck sehr kräftiges gutes Bier gebraut welches weit über die Stadt hinaus bekannt war. Der Name Bockbier leitet sich vom berühmten Einbecker Bier ab. Heute noch die braut die Einbecker Brauhaus AG sehr gute Bockbiere. Aber auch die anderen Biersorten aus dem umfangreichen Biersortiment der Brauerei zeugen davon, das Bier brauen in Einbeck eine alte Kunst ist. Die Biere der Einbecker Brauhaus AG sind allesamt sehr zu empfehlen.

Das Einbecker Brauherren Pils ist das Original, wie es die Brauerei verlauten läßt. Im Gegensatz zum normalen Einbecker Pilsener Premium setzt es geschmacklich noch eins drauf und ist bei der Einbecker Brauerei Zeugnis vom gelungenen Bier brauen.

Feiner Hopfengeschmack, schön herb

Das Einbecker Brauherren Pils verströmt ein wunderbares Hopfenaroma. Hier riecht man schon förmlich den qualitativ hochwertigen Hopfen der beim Bier brauen verwendet wird. Ein wahre Freude. Nicht so plump, wie bei anderen Bieren des Pilsener Typs. Der Geschmack der ausgesuchten Malze ist angenehm köroerreich. Auch hier sorgt der Hopfen mit der Kohlensäure für eine angenehm herbe Erfrischung. Im Ausklang zeigt auch hier das Einbecker Brauherren Pils nochmal seine volle Stärke: Die Hopfenkomposition zeigt wunderbar volles Hopfenaroma ohne bedenklich Bitter zu sein. Super Hopfengeschmack, den man in der Form eher selten beim Bier brauen findet.

Brauherren Pils, eine sehr gelungene Variante des Pilsener

Das Einbecker Brauherren Pils hat eine Stammwürze von 11,4 % und einen Alkoholgehalt von 4,9 vol %. Damit ist es ein wenig stärker von der Stammwürze und vom Alkohol her, als das normale Einbecker Pilsener.

Bier brauen für Hopfenfreunde

Für Hopfenfreunde, wie mich, ist das Einbecker Brauherren Pils ein wahrer Genuß ohne störende Bittere. Das normale Einbecker Pils scheckt schon gut, das Brauherren Pils setzt dem Ganzen aber noch ein paar Punkte hinzu. Sehr leckeres Bier.

Alkoholfrei Bier brauen: Das Einbecker Alkoholfreie.

Einbecker Pilsener – Bier brauen mit langer Tradition

Die Einbecker Brauerei in Einbeck, im Landkreis Northeim im südlichen Niedersachsen, ist ja vor allem bekannt und berühmt wegen ihrer Bockbiere und das schon über lange Zeit. Einbeck ist ja eine Fachwerk- und Braukunststadt mit jahrhunderte alter Brautradition. In Einbeck selber gibt es noch zahlreiche Fachwerkhäuser aus spätmittelalterlicher Zeit. Der Name Bockbier hat sich im Laufe der Zeit von der Bezeichnung Einbecker Bier abgeleitet.  In der Hansezeit waren die stark eingebrauten Biere nach Einbecker Art eine beliebte Handelsware. Einbecker Braumeister wurden häufig abgeworben zum Bier brauen dieser Bierosorte. In Einbeck braut man schon seit 1378. Doch die Einbecker Brauhaus AG in Einbeck braut auch sehr empfehlenswerte Biere nach Pilsener Art.

Das Einbecker Pilsener

Dies hier ist das Standard Pilsener der Einbecker Brauhaus AG. Es gibt ausserdem noch ein Brauherren Pils. Das Einbecker Pilsener Premium, ist ein Bier nach Pilsener Brauart. Der Geruch ist hopfig-herb. Zum Bier brauen wird helles Gerstenmalz verwendet was dem Bier einen angenehmen Körper verleiht. Als Gegenpol zur Malzsüße hat es eine angenehme Hopfenbittere. Der Kohlensäuregehalt ist für ein Bier des Pilsener Typs genau richtig. Dank des feinen Hopfens ist der Nachtrunk begleitet von einem wunderbaren Hopfenaroma. Insgesamt ein ausgewogenes Ergebnis welches die Einbecker Brauerei beim Bier brauen herstellt.

Bier brauen in Einbeck: Das Premium Pils

Das Einbecker Pilsener Premium hat eine Stammwürze von 11,2%. Der Alkoholgehalt beträgt 4,8% vol. Alkohol. Damit ist es ein typisches Pils.

Das Einbecker Brauhaus Pilsener ist ein Pils welches mir sehr gut schmeckt. Es ist sehr ausgeglichen und ein gelungener Vertreter dieses Biertyps. Auch wenn es die Brauerei nur als Premium Standard Pils bezeichnet, ist es ein Ergebnis vom gelungenen Bier brauen in alter Einbecker Brau-Tradition. Das Top-Pilsener von der Einbecker Brauhaus AG sollten man aber in jedem Fall auch probieren. Das Brauherren Pils ist ebenfalls ein perfektes Ergebnis von handwerklich gelungem Bier brauen. Das Brauherren Pils ist noch ein wenig mehr auf ein perfektes Hopfenaroma abgestimmt. Dennoch kann auch das „normale“ Premium Pilsener überzeugen.

Gulpener Pilsner

gulpener-pilsnerDie Brauerei Gulpener aus den südöstlichen Niederlanden in der Provinz Limburg braut verschiedene traditionelle Biere. So darf natürlich auch ein Bier nach Pilsener Art im Bier Protfolio nicht fehlen.

Das untergärige Bier nach Pilsener Brauart hat 5% Vol. Alkohol. Es ist goldgelb in der Farbe und hat einen nicht so sehr haltbaren Schaum. Jedenfalls verglichen mit anderen Bieren der Art. Der Geruch ist ausgeglichen und malzig mit einer dezenten Hopfennote. Das Bier der Gulpener Brauerei wirkt nicht so herb aufdringlich wie ein norddeutsches Pilsener. Es erinnert mehr an die süddeutsche Interpretation der Pilsener Brauart.

Der Geschmack ist recht voll und auch der Hopfen kommt gut zur Geltung ohne die Bittere zu sehr zu betonen. Insgesamt sehr rund. Etwas mehr Hopfenaroma, vor allem aber Hopfenbittere, könnte das Bier für die Pilsener Art schon bieten. Doch auch hier erinnert es mehr an die süddeutschen Pilsener und nicht so sehr an die norddeutschen Biere. Insgesamt schmeckt das Bier und weiß durchaus zu gefallen.

Die Biere der Gulpener Brauerei sind alle mal einen Schluck wert. Sie haben durchaus einen Charakter und heben sich durchaus positiv hervor. Durch die Sortimentskiste von der Gulpener Brauerei hatte ich die Gelenheit verschiedene Bier der niederländischen Brauerei aus Limburg zu testen. Die Gulpener Brauerei hat viele gute Produkte beim Bier brauen.